Eine Ode an die IT-Sicherheit

Fachbeitrag

Häufig werden Entscheidungen getroffen, die ein Risiko für die IT-Sicherheit und/oder Informationssicherheit darstellen. Dieses Gedicht soll ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es im Büroalltag einige Herausforderungen zu meistern gilt. Entdecken Sie die 7 Todsünden?

Die 7 Todsünden des Büroalltags

Morgens noch halb verschlafen das Gebäude betreten
So früh anzufangen ist was für Ausnahmeathleten
Laptop fix aus dem Schrank holen und los
Aber wo ist der Schlüssel für die Büros?

Leicht gestresst wird der Türgriff betätigt
Gar nicht abgeschlossen, hat sich die Vermutung bestätigt
Die Akten liegen so aufgeklappt, wie sie waren
Jetzt nur noch die ganze Elektronik hochfahren

Die letzte Hürde vor dem Start in den Tag
Benutzername und Passwort heißt der Auftrag
Bei so vielen Passwörtern verliert man den Überblick
Zum Glück gibt es dafür einen altbewährten Trick

Versteck angehoben und schon rutscht er raus
Der Zettel mit dem Geheimnis unter der Maus
Damals keine Idee für ein Passwort mit Herz
Also den bekannten Klassiker QWERTZ

Eingetippt und kläglich gescheitert, irgendwas fehlt
Da muss noch mehr sein, was diesen Vorgang hehlt
War da nicht was mit diesen Sonderzeichen?
Vielleicht dieser Hashtag oder seinesgleichen

Nochmal ganz angestrengt nachgedacht
Buchstaben kombiniert man mit einer Zahlenpracht
Es wird hinter das Passwort getippt, 1,2,3
Endlich ist der lästige Anmeldevorgang vorbei

Auf dem Weg in die Küche fällt es dann auf
Der neue Kollege hat Equipment zuhauf
Sogar den neuen Monitor hat er bekommen
Von wem hat er den denn übernommen?

Ein Gefühl der Gerechtigkeit macht sich breit
Und schon ist der Monitor von seinen Kabeln befreit
Wer länger hier ist, hat auch mehr verdient
Jetzt werden die Videos direkt besser gestreamt

Mit dem neuen Equipment wieder zurück an den Platz
Etwas erschlagen von so viel IT-Einsatz
Erstmal etwas zur Erheiterung am frühen Morgen
Mit der neuen Auflösung auch weniger Sorgen

Zwei Klicks später ist die Webseite offen
Jetzt nur noch auf eine flinke Auswahl hoffen
Was gefunden und schnell den Ton ausschalten
So kann man die Stille im Büro gestalten

Abgelenkt von scharfen Videos
Die E-Mails häufen sich bereits rigoros
Irgendwas war da auch dringlich markiert
Aber jetzt wird erstmal ein Käffchen serviert

E-Mail kurz überflogen, etwas zu Notfall-Prozessen
Lieber entsperrt lassen, ums nicht zu vergessen
Nochmal fix Richtung Küche unterwegs
Zum Kaffee auch den ein oder anderen Butterkeks

Für die nächsten Stunden ist der Platz besetzt
Irgendein IT-Problem hat sich wohl intern durchgesetzt
Laut E-Mail kam es über ein unbekanntes Medium
Die E-Mail ging jetzt einmal komplett im Büro rundum

Dafür bewahrt man schließlich alles auf
Gibt hier bestimmt böse Anhänge zuhauf
Wer weiß, wann man die Infos mal braucht
Falls dann doch mal eine Frage zu 2012 auftaucht

Jetzt wird auch noch angehalten mitzuarbeiten
Aber erstmal schön selber reinreiten
Sollen die doch einfach diese Updates einspielen
Jetzt muss man auch noch mit den Basics dealen

Eine weitere Mail kommt und alarmiert
Patient 0 des Angriffs wurde wohl identifiziert
Das Diensthandy klingelt, Panik bricht aus
Die Geschäftsführung ist dran, der größte Graus

Warum soll jetzt der Laptop abgegeben werden
Als würden Videos irgendwen hier gefährden
Nur weil andere ihren Job nicht richtig machen
Die IT muss doch das Unternehmen bewachen

8 Stunden sind für heut auf der Uhr
Auf die Sekunde den Schritt auf den Flur
Insgesamt ein durchschnittlicher Tag
Gab ja nicht mal einen wichtigen Auftrag

Die Kollegen wie immer wenig engagiert
Heute hat sich leider auch niemand blamiert
Laptop kann ja angeschaltet bleiben
Morgen muss man ja eh wieder E-Mails schreiben

Haben Sie alle Sünden gefunden?

Dem geneigten Leser ist es vielleicht aufgefallen, dass die 7 Todsünden der katholischen Kirche auch im Büroalltag ihren Einklang finden. Hochmut, Völlerei, Wollust, Trägheit, Neid, Zorn und Habgier sind nicht nur der Weg zum Schmoren der Seele in der Hölle, sondern auch der Horror für die IT-Sicherheit. Wenn Sie eine oder vielleicht sogar alle 7 Todsünden des Büroalltags identifiziert haben, schreiben Sie diese gerne in die Kommentare.

intersoft consulting services AG

Als Experten für Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik beraten wir deutschlandweit Unternehmen. Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum:

IT-Sicherheit Beratung

6 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Ich glaube, wir werden das Gedicht mal auf unseren nächsten Datenschutz-Basics-Schulungen als Warm Up vorlesen. Dann muss man nicht noch umständlich plausibel machen, dass das, was wir heute noch referieren werden, auch wirklich im Büroalltag relevant ist ;-)
    Die Quellenangabe kann ja dann als Link in’s Handout…

  2. Das ist eines der besten poems ever. So Cool. Perfekt für die Teilnehmer von bsi-Grundkurs und IT-Sicherheitsseminaren für Anwender. Unterhaltsames Quiz für den Anfang. Darf ich das Gedicht dafür verwenden?

  3. Ganz großer Sport – da macht Datenschutz richtig Spaß! Sollte Bestandteil von Schulungen werden – Datenschutz Infotainment geht halt auch anders. Habe selber eine Podcast-Folge zum Datenkraken Data-Klaus in poetischer Form erstellt, wer interessiert ist: https://youtu.be/DfEJOaOrzV8

  4. Willkommen im Club der Beauftragten!
    Sicherheitsbeauftragte:
    „Wer hat die Kisten da vor die Tür gestellt? Das ist ein Notausgang!“
    „Verteilerstecker an Verteilerstecker, das ist gefährlich!“
    „Über die Kabel da kann man stolpern, das geht so nicht!“
    Umweltbeauftragte:
    „Für die Ausdrucke gibt es doch extra den Papiersammler!“
    „Gestern abend war die Kaffemaschine noch eingeschaltet und keiner war mehr da!“
    „Wieso brennt in der Versandhalle abends immer noch Licht?“
    Sicherheitsbeauftragte:
    „Wieso sind die Behälter nicht beschriftet? Was ist da drin?“
    „Reinigungsmittel in der Sprudelflasche, ich krieg ’n Herzinfarkt!“
    Und jetzt die Datenschutzbeauftragte:
    <>

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.