26 Wo ist mein Burger?

Dr. Datenschutz Podcast
News

Wenn ein Lieferservice auf der Unartig-Liste des Datenschutzes landet, sind Laura und Cornelius nicht weit. Die beiden haben viel zu besprechen! Neben dem Für und Wider von GPS-Tracking, geht es um Cornelius‘ Heißhunger auf Burger und den vermeintlichen Kundenwillen immer zu wissen, wo die Pizza gerade ist. Und auch der internationale(re) Datenschutz bietet Stoff für Diskussionen. Es geht um die neuen SCCs, Brexit, Schrems II (oder vielleicht doch schon Schrems III) und Fragebögen der Aufsichtsbehörden.

00:00:00 intro
00:00:56 Einleitung
00:02:38 Lieferando war ganz naughty!
00:05:03 Frau Laura schätzt den Datenschutz
00:07:31 Vermeintlicher Kundenwillen vs. Arbeitnehmerschutz
00:12:11 Wir wollen wissen, wo unsere Pizza ist!!!
00:14:18 Sinnhaftigkeit von GPS-Tracking
00:19:03 Kunde Cornelius hat eine einfache Wahl
00:23:58 Neue Standardvertragsklauseln – können die was oder kann das weg??
00:28:04 Lauert hier schon Schrems III
00:33:16 Smoother Wechsel zum Brexit
00:36:41 Fragenbögen der Aufsichtsbehörden
00:40:58 Outro

Gefällt Ihnen dieser Podcast? Dann würden wir uns über eine Bewertung bei iTunes freuen.

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

  1. Wie immer eine gute Folge. Danke für eure Arbeit!
    Zum Burger Thema habe ich ein paar Anmerkungen. Zum einen frage ich mich immer was die Aufsichtsbehörden so treiben, wenn Unternehmen damit durchkommen. Es fehlen ja scheinbar die Rechtsgrundlagen und das Argument ‚notwendig für den Geschäftsbetrieb‘ ist m.E. an den Haaren herbeigezogen.
    Zum anderen lässt sich eine ähnlich genaue Zeitliche Einschätzung auch ohne Tracking liefern (vorgeplante Routen mit pauschalen Haltezeiten, Korrekturen anhand der Zeitstempel auf Ablieferbelegen). Sicher sind die Zeiten dann nicht ganz so exakt wie beim Tracking, aber +/- 1er Minute sollte das schon klappen. Mir als Kunde reicht das zumindest dicke.
    Zum anderen kann die Konkurenz eigebtlich keinen Vorteil haben, denn entsprechende Grenzen müssten ja für alle gelten.
    Die DSGVO verliert immer mehr ihren Schrecken. Wir als ITler können immer weniger damit argumentieren, denn sich dran zu halten wird immer mehr ein Wettbewerbsnachteil. „Die anderen tun es ja auch nicht“. Und interessieren tut es keinen…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.